loader

Jens Lücke: „Ich bin selbst mit einem buddhistischen Mönch aus Indien befreundet, da war mir das Thema sehr nahe.“

Ein schönes Herz

Eine Interview-Reihe mit den Sponsoren, die die Ausstellung „Ein schönes Herz – Die Reise mit Suman“ möglich gemacht haben.

  mit Lücke TEAM International GmbH

0005interview_lücke_team_fotograf_rayk_weber

Jens Lücke und Tobias Skaloud, Geschäftsführer von Lücke TEAM International GmbH reden darüber wie sie Sponsor der Ausstellung „Ein schönes Herz – Die Reise mit Suman“ geworden sind und warum gerade das Thema Indien zu Ihnen passt.

Woher kennt ihr Rayk eigentlich?

Jens Lücke (JL): Unser Büroleiter und Rayk waren früher zusammen bei der Bundeswehr. Dort entstand eine Freundschaft. Darüber habe ich dann auch Rayk kennengelernt.

Wie kam es dazu, dass ihr Sponsoren der Indienausstellung geworden seid?

JL: Wir haben jetzt die zweite Ausstellung gesponsert, davor die Ausstellung „Mr. Weber in New York„. Rayk hatte uns angesprochen, ob wir auch dieses Mal wieder als Sponsor dabei sein wollen.

Gibt es ein besonderes Erlebnis, das euch mit Rayk verbindet?

JL: Nein, aber das Thema Indien hat uns diesmal besonders gereizt. Ich bin mit einem buddhistischen Mönch in Indien befreundet. Da war mir das Thema der Ausstellung sehr nah.

Euer Lieblingsbild aus der Ausstellung?

JL: Unser gesponsertes Werk gefällt uns sehr. Es ist die ältere Dame, die unter dem Elefanten hindurch fotografiert wurde.

Warum gerade dieses Werk?

JL: Wir haben alle Bilder auf uns wirken lassen und das war es, was auch bei unseren Kollegen und Kolleginnen am meisten Emotionen hervorgerufen hat, weil es so ungewöhnlich ist. Das kann man sich in Europa nicht vorstellen, dass man auf der Straße sitzt und auf einmal kommt ein Elefant vorbei.

Also sollte das Werk nicht einfach nur schön aussehen?

JL: Genau! Es war eine Emotion, die das Werk letztendlich bei den Kollegen ausgelöst hat und deswegen haben wir zusammen gewählt: Das wird’s!

Erst eine Ausstellung über New York, dann über Indien. Gibt es weitere Pläne zur Zusammenarbeit?

JL: Das hängt von Rayks zukünftigen Ausstellungen ab, ob sie zu uns passen, aber grundsätzlich sind wir natürlich dabei.

0001interview_lücke_team_fotograf_rayk_weber

Ihr seid Sponsor von Reisefotografie-Ausstellungen und habt eine Außenstelle in Ungarn. Reist ihr auch privat gerne?

JL: Ja, zwangsläufig. Ich mag besonders Frankreich, aber es gibt überall schöne Orte, weltweit.

Tobias Skaloud (TS): Weltweit hat sich bei mir noch nicht so viel ergeben, bisher war ich vor allen in Europa unterwegs. Frankreich und Italien mag ich sehr gerne. Ich hoffe, demnächst geht’s nach Russland, mal schauen.

Was macht Lücke TEAM International GmbH eigentlich?

TS: Bei uns geht es in erster Linie um Strategieberatung, das heisst um die Strategiefindung von Unternehmen, insbesondere auf interne und externe Kommunikationsprozesse bezogen.

Bei externer Kommunikation beispielsweise legen wir den Schwerpunkt auf das Thema Auslandsstrategien.

Wir bieten eine nachhaltige und individuell abgestimmte Unterstützung bei der internationalen Unternehmensstrategie, Hauptaugenmerk liegt auf Mittel-Ost-Europa. Das heisst wir leiten beispielsweise mögliche Maßnahmen für die strukturelle, geplante und gezielte Aufnahme von internationalen Aktivitäten ab.

0003interview_lücke_team_fotograf_rayk_weber

Bei der Umsetzung lassen wir die Firmen aber nicht alleine. Hierbei kommt unsere gute Vernetzung in den Ländern zum Tragen. Wir helfen also Firmen die passenden Kontakte zu finden und gestalten gemeinsam den Markteintritt so leicht wie möglich.

Intern kannst du dir es ungefähr so vorstellen:

Du hast Mitarbeiter in den unterschiedlichen Bereichen deines Unternehmens und möchtest diese auch erreichen. Wenn dabei beispielsweise etwas aufgrund von Missverständnissen oder Ähnlichem nicht funktioniert, schauen wir gemeinsam, was getan werden kann, damit es wieder besser läuft.

Ein wesentlicher Schwerpunkt hierbei liegt auf dem Thema Mitarbeiterbindung und –motivation.

0006interview_lücke_team_fotograf_rayk_weber

Das Interview führte Julia Adam.

 

 

 

 

0 Comments

Leave a Comment